Ortsgemeinde Wied

Unser Countdown bis zur 600 Jahrfeier (18. August 2018)


Dorfgemeinschaftshaus

DorfgemeinschaftshausDas Dorfgemeinschaftshaus in Wied bildet schon seit dem Bau im Jahre 1959 den Mittelpunkt des Dorfes. Hier hat jeder Einwohner das Recht das Dorfgemeinschaftshaus mit seinen Einrichtungen zu benutzen. Egal ob für Ihre Geburtstags- und Familienfeiern, Beerdigungen, Jubiläen, Vereinstätigkeiten oder sonstige Veranstaltungen. Das Dorfgemeinschaftshaus bietet Platz für ca. 80 bis 90 Personen. Der Thekenbereich kann vom Gemeinschaftsraum abgetrennt werden.

Die Küche ist ausgestattet mit Kaffeeautomat, Spülmaschine und Elektroherd, jeweils in Gastronomieausführung.Ferner befindet sich im Untergeschoß ein Kühlraum.

Preise, Mietbedingungen sowie sonstige Informationen sind aus der nachstehenden Benutzungs- und Gebührenordnung sowie der Hausordnung ersichtlich.

Die Reservierung erfolgt ausschließlich bei der Gemeindeverwaltung.


BENUTZUNGS‑ UND GEBÜHRENORDNUNG für das Dorfgemeinschaftshaus in Wied

§ 1  Allgemeines

(1) Aus Gründen des öffentlichen Wohles stellt die Ortsgemeinde Wied das Dorfgemeinschaftshaus ihren Einwohnern und den örtlichen Vereinen für Veranstaltungen von Familienfeiern und zu Vereinszwecken. zur Verfügung.

(2) Im Einzelfall kann mit Genehmigung des Ortsbürgermeisters der Gemeindesaal auch auswärtigen Personen und Vereinen zur Verfügung gestellt werden.

§ 2  Benutzungsrecht

(1) Jeder Einwohner hat das Recht, das Dorfgemeinschaftshaus mit seinen Einrichtungen (Küche mit Hausratsgegenständen, Bestuhlung usw.) zu folgenden Anlässen zu benutzen:

  • a) Geburtstags- und Familienfeiern
  • b) Beerdigungen
  • c) Jubiläen
  • d) Vereinstätigkeiten
  • e) sonstige Veranstaltungen.

(2) Die Benutzung muß mindestens eine Woche vor der beabsichtigten Veranstaltung beim Ortsbürgermeister angemeldet werden.

Ausgenommen hiervon ist die regelmäßige Benutzung durch Vereine oder Gruppen.

§3  Beschränkung des Benutzungsrechtes

Von der Benutzung kann ausgeschlossen werden, wer

  • a) mit der Zahlung der Gebühren länger als drei Monate im Rückstand ist,
  • b) vorsätzlich oder grob fahrlässig die Einrichtung beschädigt hat,
  • c) gegen die Hausordnung verstoßen hat.

§ 4 Haftung

Beanstandungen bezüglich der Ordnung in den Räumen und der Betriebssicherheit der Geräte und Anlagen sind sofort dem Hausverwalter oder dem Ortsbürgermeister vor Inbetriebnahme zu melden.

Wer die Anlagen oder Einrichtungen beschädigt, haftet der Ortsgemeinde für den entstandenen Schaden.

Beschädigte oder abhandengekommene Gegenstände sind von dem Benutzer zu ersetzen bzw. instandzusetzen.

§ 5  Gebühren

(1) Die Grundgebühren betragen:

  • Beerdigung – Hochzeits- Geburtstagskaffee…………………………………….30,00 €
  • ganztägige Benutzung……………………………………………………………..60,00 €
  • Veranstaltungen nachmittags oder abends………………………………………36,00 €
  • Veranstaltungen nachmittags und abends……………………………………….40,00 €
  • Bei Benutzung der Heizung erhöht sich der jeweilige Beitrag um…………… 11,00 €

Für die jeweiligen Ortsvereine ist eine Benutzung pro Kalenderjahr kostenlos. Für jede weitere Benutzung zahlt der Verein einen Pauschalbetrag von 40,00 €.

(2) In Härtefällen kann der Gemeinderat eine Ermäßigung oder einen Erlaß der Gebühren aus Billigkeitsgründen beschließen.

(3) Für Proben einzelner Vereine oder Gruppen, die der Durchführung örtlicher Veranstaltungen dienen, werden keine Benutzungsgebühren erhoben.

 § 6  Aufsicht

Die Aufsicht und Schlüsselgewalt für das Dorfgemeinschaftshaus hat neben der Ortsbürgermeisterin/dem Ortsbürgermeister die Hausmeisterin/der Hausmeister.

Ihr/Ihm obliegt

  • die Kontrolle über die Veranstaltungen
  • die Kontrolle über die Einhaltung der Ordnung im Haus
  • die Übergabe und Übernahme von Geschirr und Geräten vor und nach Veranstaltungen und Feiern
  • die Kontrolle über die Einhaltung und Befolgung der Hausordnung

Ihren/Seinen Anordnungen ist Folge zu leisten.

§ 7  Reinigungsgebühren

(1) Küche mit Inventar, der Kühlraum sowie der Thekenraum mit Inventar sind vom Benutzer in einwandfreiem, gesäuberten Zustand zurückzugeben.

Die Reinigung des Saales, des Treppenhauses sowie der Toilettenanlagen erfolgt durch die Hausmeisterin/den Hausmeister.

(2) Sofern eine ordnungsgemäße Reinigung durch den Benutzer nicht erfolgt, wird diese durch den Hausmeister/die Hausmeisterin durchgeführt. Die entstandenen Reinigungskosten werden als Gebühren erhoben.

§ 8  Hausordnung

Grundsatz und Voraussetzungen für die Benutzung des Gemeindesaales ist die Beachtung und Befolgung der gesondert aufgestellten und beschlossenen Hausordnung.

Verstöße hiergegen werden geahndet und können dazu führen, daß eine weitere Benutzung des Hauses ausgeschlossen wird.

§ 9  Inkrafttreten

Die Benutzungs- und Gebührenordnung tritt mit Wirkung vom 01. Januar 2002 in Kraft.

Sämtliche bisher ergangenen Benutzungs- und Gebührenordnungen treten mit Wirkung vom 01. Januar 2002 außer Kraft.

H A U S 0 R D N U N G  für das Dorfgemeinschaftshaus Wied

§ 1  Benutzung des Gemeindesaales

(1) Die Erlaubnis zur Benutzung des Gemeindesaales in der Ortsgemeinde Wied durch Vereinigungen, Gesell­schaften oder sonstige Privatpersonen erteilt der Unterhaltsträger über die Ortsbürgermeisterin/den Ortsbürgermeister.

(2) Die Ortsbürgermeisterin/der Ortsbürgermeister übt das Hausrecht aus. Bei dessen Abwesenheit übt die Hausmeisterin/der Hausmeister das Haurecht aus.

(3) Die Festsetzung der Benutzungsgebühren erfolgt in einer besonderen Gebührenordnung.

§ 2  Benutzung des Gemeindesaales für Veranstaltungen gesellschaftlicher Art

(1) Alle Veranstaltungen privater oder gesellschaftlicher Art bedürfen der Genehmigung durch die Ortsbürgermeisterin/den Ortsbürgermeister. Sie unterliegen dem aufgestellten Benutzungsplan.

Die Anmeldung hierfür hat rechtzeitig zu erfolgen, d. h. mindestens eine Woche vorher.

(2) Die benutzten Räume sind –gemäß § 7 Abs. 1 der Benutzungs- und Gebührenordnung- nach jeder Veranstaltung wieder in einen sauberen, einwandfreien Zustand zu versetzen.

(3) Die benutzten Küchengeräte und das Küchengeschirr sind nach Beendigung der Benutzung dem Hausverwalter wieder ordnungsgemäß zu übergeben.

Beschädigtes oder zerbrochenes Geschirr ist zu ersetzen.

§ 3 Haftung

(1) Beschädigungen an Einrichtungsgegenständen, Geräten, Böden, Wänden usw. sind dem Ortsbürgermeister unverzüglich über den Hausverwalter zu melden.

(2) Für mutwillig oder fahrlässig angerichtete Schäden jeglicher Art haftet der Benutzer.

(3) Veranstalter privater oder gesellschaftlicher Veranstaltungen haften für entstehende Schäden jeglicher Art.

(4) Die Gemeinde übernimmt keine Haftung für private Benutzer des Gemeindesaales.

Sie übernimmt keine Haftung für Bekleidungsstücke und Wertgegenstände.

§ 4  Einhaltung der Hausordnung

(1) Alle Benutzer des Gemeindesaales haben die Bestimmungen der Hausordnung zu beachten.

(2) Ortsbürgermeister und Hausverwalter sind berechtigt, sich von der Einhaltung der Hausordnung zu überzeugen.

(3) Verstöße gegen die Hausordnung werden vom Ortsbürgermeister im Einvernehmen mit dem Gemeinderat geahndet.

(4) Bei groben Verstößen gegen die Hausordnung können Übungsgruppen vom Sportbetrieb ausgeschlossen oder Veranstaltungen privater Art untersagt werden.

§ 5  Inkrafttreten

Diese Hausordnung ist durch den Gemeinderat in öffentlicher Sitzung am 07. Dezember 2001 genehmigt worden. Sie tritt mit Wirkung vom 01.01.2002 in Kraft.


Belegungsplan:

<< Oktober 2014 >>
MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29
    Belegt
30 31 1 2

 

 

 

Belegungsplan Dorfgemeinschaftshaus

<< Oktober 2017 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Kurznachrichten (Twitter)

Kreisliga C2: TuS Wied will heute um 15 Uhr im Heimspiel gegen Niedererbach/Niederhausen den Sturz auf den letzten Tabellenplatz abwenden.

Vor etwa einer Woche von Ortsgemeinde Wieds Twitter via Twitter Web Client

Geburtstage Juli 2017

Geburtstag

Die Ortsgemeinde Wied wünscht allen Geburtstagskindern des Monats alles Gute zu ihrem Ehrentag. Besonders gratulieren wir:

01.07 – Behiye Sönmez (87 Jahre)
01.07 – Billo Sönmez (86 Jahre)
07.07 – Ilse Wirth (90 Jahre)
12.07 – Hubert Martin (76 Jahre)
25.07 – Karin Fischer (73 Jahre)

Inform Online

InformLesen Sie hier die "Bürger- und Heimatzeitung" online